Berg & Berg Parkett: Schwedische Perfektion

Parkette (im Bild Eichendielen) von Berg & Berg sind eine gute Wahl

Parkette (im Bild Eichendielen) von Berg & Berg sind eine gute Wahl

Berg & Berg stellt ausgezeichnete Parkette auf Grundlage schwedischer Traditionen her. Im südschwedischen Kallinge werden in einer Holzmanufaktur Holzparkette in ausgesprochener Qualität gefertigt. Sie strahlen eine ausgesprochene Schönheit, Wärme und Verbundenheit mit der Natur aus.

Berg & Berg: Im Einklang mit Mensch und Natur

Der Hersteller Faxe hat das ideale Pflegesortiment für Qualitätsparkette

Der Hersteller Faxe hat das ideale Pflegesortiment für Qualitätsparkette

An vorderster Stelle stehen bei Berg & Berg ausgesprochene Handwerkskunst und ökologische Nachhaltigkeit:
Das Rohmaterial von Berg & Berg ist erstklassig. Beste Hölzer (zertifiziert mit dem FSC-Siegel) bilden die Basis guter Parkette. Die weitere Verarbeitung findet in Südschweden unter Einhaltung hoher Sozialstandards statt. Die fertigen Parkettböden sind ökologisch unbedenklich und gesundheitsverträglich. Das Nature Plus-Siegel, das alle geölten Böden tragen, steht dafür ein.
Qualität, soziale und ökologische Standards, Nachhaltigkeit finden bei Berg & Berg zusammen und führen zu herausragenden Parketten.

Die Parkettvielfalt von Berg & Berg

Verlegen will gekonnt sein. Deshalb: Profis machen lassen!

Verlegen will gekonnt sein. Deshalb: Profis machen lassen!

Die Parkett-Palette beinhaltet eine Vielzahl von 3- und 2-Schicht-Parketten, die versiegelt oder wohnfertig geölt sind (optional auch unbehandelt).

Die Zweischicht-Parkette werden geklebt und bieten Freiheiten hinsichtlich der Raumgestaltung.

Die 3schichtparkette sind sehr formstabil und auch für Fußbodenheizungen geeignet. Dreischicht-Parkette besitzen die patentierte Svedloc-Verbindung, was die Verlegung sehr einfach gestaltet und trotzdem zu sehr dauerhaften Verbindungen führt.

Berg & Berg Dreischichtparkette gibt es als 3-Stab-Schiffsboden-Parkett, 2-Stab-Dielen-Parkett und 1-Stab-Landhausdielen-Parkett. Schiffsboden-Parkett ist das zeitlose Parkett. 2-Stab-Dielen haben längere und breitere Stäbe. Landhausdielen weisen eine typische Dielenoptik auf, da sie eine große, durchgehende Deckschicht besitzen.

Wo erhält man Parkett?

Berg & Berg Parkette werden in Deutschand von Bioraum vertrieben. Dort steht ein Team von kompetenten Mitarbeitern per Email und telefonisch bereit, Ihre Probleme und Fragen zu klären.

Über die Webseite www.bergundberg.com kann man die Qualitätsparkette bestellen.

Die Produktpalette von Faxe ist ideal zur Pflege von Berg & Berg Parkett. Die Pflegemittel von Faxe können unter faxeshop.de geordert werden.

Einen Dielen- oder Parkettfußboden ölbehandeln ohne Schleifgerät

Zum Sinn und Zweck der Behandlung mit Öl

Das Woca Pflegeöl (Maintenance Oil) ist der ideale Schutz für den Holzboden.

Das Woca Pflegeöl (Maintenance Oil) ist der ideale Schutz für den Holzboden.

Das Renovieren oder Erstbehandeln des Bodens mit Holzbodenöl schützt den Boden und macht ihn lange haltbar. Die Ölbehandlung von Holz ist ein Weg der Grundbehandlung. Auch das Lackieren oder Wachsen schützt den Holzboden und macht haltbar. Jedoch lässt Holzbodenöl den Boden an die Luft heran. Holzöl lässt das Holz atmen.

Zum Nutzen, den Parkett- oder Dielenboden mit Holzbodenöl zu schützen
Das Öl gelangt tief in die Poren des Holzes und härtet im Holz aus. Dadurch bleibt nicht nur die natürliche Oberfläche erhalten, sondern auch die Fähigkeit zur Regulation der Feuchtigkeit. Darüber hinaus wird die Oberfläche des Holzbodens ähnlich gut geschützt wie nach dem Wachsen oder Lackieren sowie vor Feuchtigkeit geschützt.

Anleitung

Vorbereitende Schritte
Bevor man beginnt muss der Holzboden sauber und frei von Fett sein und fein angeschliffen werden. Um weiter vorgehen zu können hat der Holzboden vollständig trocken zu sein. Eine vorhergehende Grundierung ist bei gedämpften Fußböden empfehlenswert. Stark saugendes Holz (wie Buchenholz) sollte am nächsten Tag noch ein zweites Mal ölbehandelt werden.

Die Wahl des geeigneten Holzbodenöls
Für die manuelle Verarbeitung raten wir zu Holzbodenöl von Woca, weil es eine längere Zeit zum Aushärten als Woca Meisteröl aufweist. Das Meisteröl empfiehlt sich nicht, da es schneller eintrocknet. Ansonsten sind die Ergebnisse bei beiden Ölen vergleichbar.

Benötigte Arbeitsutensilien

Step by step den Holzfußboden ölen

  1. Die Ölbehandlung mit Woca Öl
    Zuerst wird das Öl zu einer einheitlichen Masse aufgerührt . Anschließend kann es mit dem Öl-/Laugenroller freizügig (ca. 100 ml/m²) auf einem Boden-Segment aufgetragen werden. Wir empfehlen die Uhrzeit im Auge zu behalten: Ungefähr 20 Min. dauert es, bis das Öl eingezogen ist. Wenn vor dem Ablauf der Zeit bereits Teilstücke wieder trocken sind, sollte hier sofort noch einmal geölt werden.
    Nach den 20 Minuten sollte übrig gebliebenes Öl mit dem Moosgummiwischer abgezogen werden. Das Holzöl kann auf dem nächsten zu behandelnden Bereich eingesetzt werden. Jetzt wird die feucht erscheinende Bodenoberfläche mit den Massierpads gründlich massiert. Das Resultat ist ein verdichteter Ölschutz. Nachdem ein Teilstück ölbehandelt wurde sollten überschüssige Ölreste mit den Saugtüchern weg gemacht werden, denn der Holzboden soll oberflächlich trocken sein.
    Die Arbeitsschritte werden solange wiederholt, bis alles fertig geölt ist. Abschließend muss das Holzbodenöl acht bis zwölf Stunden lang bei ausreichender Luftzirkulation vorhärten.
  2. Mit Pflege-Öl von Woca die Nachpolitur durchführen
    Sowie der geölte Boden vorgehärtet ist (mindestens 8 bis 12 Std.), wird er nachpoliert. Dazu wird in kleinen Mengen (esslöffelweise) Pflegeöl auf das Holz geträufelt und sofort mit Polierpads in das Holz einpoliert.
    Überflüssiges Öl muss solange nachpoliert werden, bis sich kein Öl mehr auf der Oberfläche befindet. Oder die Ölreste werden mit Ölsaugtüchern aufgewischt.
  3. Den Holzboden aushärten lassen
    Jetzt heißt es nur noch geduldig zu sein, um das Holz aushärten zu lassen. Bereits nach einem Tag darf die Holzfläche betreten werden. Die endgültige Belastbarkeit erlangt der Boden erst nach Ablauf von 7 bis 10 Tagen (je nach Belüftung, Raumtemperatur und Holzart).
    Um auf Nummer sicher zu gehen sollte die Holzfläche in den ersten zwei Wochen nicht feucht gewischt werden.

Holzböden sorgfältig von Dreck säubern und vor dem Auslaugen schützen.

Hölzer reinigen mit Seife

Da WOCA Holzbodenseife ein reines Naturprodukt ist, kommt dieses ohne Lösemittel und ohne hinzugefügte Duftessenzen aus. Die WOCA Bodenseife beseitigt Dreck buchstäblich, behandelt und schützt Ihr Holzboden vor dem Auslaugen. Ferner verleiht es Ihrem Holzboden ein abgestimmtes ästhetisches Äußeres.

Die baubiologischen Qualitäten eines Holzes wie beispielsweise der Effekt auf das Raumklima, kann durch gewohnte Pflege mit der Holzbodenseife von WOCA beibehalten werden.

Die aufgetragene Holzbodenseife verleiht dem Dielenboden eine schützende Filmschicht. Dies kommt zustande indem die Holzbodenseife von WOCA in das obere Porensystem des Holzes diffundiert.

Wischintervalle

Wie oft Sie putzen hängt Belastungsgrad Ihrer Holzoberfläche ab.
Im Innenbereich sollten Sie ca. alle 1-4 Wochen nebelfeucht wischen.

Welche Mittel für welchen Boden

Helle oder weiß geölte Holzfußböden, mit WOCA Holzbodenseife weiß reinigen, alle anderen hölzernen Oberflächen mit WOCA Bodenseife behandeln.

Worauf Sie achten sollten beim Reinigen

Keine Mikrofasertücher zum Behandeln verwenden. Das Putzen mit Mikrofasertüchern kann dazu führen, dass feine Verletzungen der Holzoberfläche zugefügt werden. So wird sonst der Seifenfilm vom Holzfußboden entfernt. Auch Kein klares Wasser benutzen zum Nachwischen, sonst verschwindet der Seifenbelag.

Zur Vorbeugung von eventuell auftretenden Wasserschäden, darauf achten, dass Sie nicht unnötiges Seifenwasser auf Ihrem Holz stehen lassen. Den Boden nur feucht wischen, nicht überfluten, sondern nur feucht wischen.

Was tun, wenn Schliere auftauchen

Zeigen sich Schlieren auf Ihrem Boden, haben Sie zuviel Seife verwendet. Das kommt hauptsächlich vor, wenn Sie einen Eimer zum Reinigen und Pflegen genommen haben. In diesem Fall das Holz nur mit halber Seifenmenge wischen. Um einen homogenen Glanz Ihres Bodens zu bekommen, gebrauchen Sie nach der Trocknung, ein trockenes Bodentuch und reiben Sie diesen damit ab.

Schritt für Schritt Anleitung

Was Sie für die Reinigung Ihres Bodens bedürfen:

Möchten Sie den Boden richtig reinigen und pflegen, benötigen Sie WOCA Bodenseife Natur oder Weiß, einen Wischmop aus Baumwolle und zwei Eimer. Nutzen Sie auch weiße Pads mit richtigem Padhalter für die Reinigung, diese erweisen sich als nützlich für Sie.

Herstellen von Seifenlösung

Zwei Eimer mit leicht erwärmten Wasser (fünf Liter) füllen. Die Seife vor Anwendung gut schütteln. Dann geben Sie eine Tasse Seife in den Eimer.

Wenn Sie Ihren Boden wischen

Tauchen Sie den Swepmop in das Seifenwasser. Wenn Sie den Mopp in das Seifenwasser eingetunkt haben, wringen sie diesen anschließend aus. Wischen Sie den Boden mit dem Swepmop. Die im Wasser sich befindende Seife nicht zu lange einwirken lassen und Schmutz mit Swepmop aufwischen. Wenn Sie den mit Schmutzpartikeln aufgenommenen Wischer reinigen möchten, einfach in den Eimer mit sauberem Wasser eintunken.

Hartnäckiger Schmutz beseitigen

Wenn sich Schmutz festsetzt, dann greifen Sie zu einem weißen Pad und Seifenwasser und spülen diesen aus. Anschließend mit sauberer Seifenlösung nochmals nachwischen und abtrocknen lassen. Putzen Sie nicht mit klarem Wasser nach.

Stellt sich diese Maßnahme als nicht effektiv heraus, greifen Sie zu intensiveren Mitteln wie den WOCA Fleckenentferner oder dem WOCA Intensivreiniger.

Nachölen mit dem geeigneten Produkt

Das ein oder andere Mal mit dem Ölrefrehser der Marke WOCA, anstatt mit der Holzbodenseife zu putzen hat den Vorteil, dass der Boden stärker rückgefettet wird.

Die Holzbodenseife finden Sie auch in verschiedenen Gebindegrößen:

Holzbodenseife weiß 2,5 Liter
Holzbodenseife weiß 5,0 Liter
Holzbodenseife natur 5,0 Liter

Für eine vollständige Reinigung sind folgende Produkte empfehlenswert

Swepmop

Der Systemmop ist ideal geeignet zum Reinigen mit Holzbodenseife

Wischmop
DIe durchdachte Auswringmechanik vereinfacht das Ausdrehen der Fransen. Das Twistverfahren erleichtert das einfache und mühelose Auswringen des Schmutzwassers

 

 

 

 

Ölrefresher von WOCA

Ölrefresher auf naturgeölte Holzoberflächen einsetzen

 

WOCA Ölrefresher
Verstärkt die natürliche Farbe des Holzes
Sanfte Reinigung und Pflege des Bodens
einfache Auffrischung der geölten Holzoberfläche
Hinterlässt einen matten, schützenden Ölfilm auf der Oberfläche

 

 

 

 

Fleckenentferner von WOCAWOCA Fleckenentferner

Entfernung von frischen Flecken
Effektiv z.B. bei Flecken von Kaffee oder Rotwein
Einfache Handhabung mit praktischer Pumpsprühdose

 

 

 

 

Doppelfahrwagen

Zur erleichterten Reinigung von Holzböden

Der Doppelfahreimer
Der Wagen besteht aus dem Laufgestell mit 4 leichtlaufenden,weichen Lenkrollen mit optional montierbarem Metallbügel und 2 Eimern
mit Bügel, ergonomisch geformten Griffboden und Schütte. Die Eimer sind mit Farbmarkierungen rot/blau versehen. Der Doppelfahreimer ist in zwei verschiedenen Größen erhältlich: In 2×15 Liter und in 2×25 Liter.